News aus dem Lichtmarkt

Hier finden Sie aktuelle News aus dem Lichtmarkt, zusammengetragen von licht.de.

Sie möchten nach News aus den vergangenen zwei Jahren recherchieren, dann klicken Sie bitte auf die jeweilige Jahreszahl.

08.02.2018

Luminale 2018 stellt erste Projekte vor

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann übernimmt Schirmherrschaft

Zur Luminale 2018 wird Frankfurt strahlen – mit kreativer Energie und viel Licht. Das Lichtkunstfestival findet zeitgleich zur internationalen Weltleitmesse für Licht und Beleuchtung Light + Building vom 18. bis 23. März 2018 statt. Über 120 Projekte und Aktionen stehen bei der Luminale in diesem Jahr den Startlöchern. Im Mittelpunkt strahlt der Light Walk. Er verbindet die Spielstätten in der Innenstadt und erstreckt sich über ca. 3,5 Kilometer. Auf diesem Parcours wandeln internationale Messebesucher ebenso wie Einwohner und Touristen. Mit rund 200.000 Besuchern zählt die Luminale zu den größten Veranstaltungen in Frankfurt und der Region Rhein-Main.

Neuer Glanz für Alte Oper
Zum ersten Mal mit dabei ist die Alte Oper im Herzen Frankfurts. Das italienische Designstudio Karmachina erzählt mit einer zehnminütigen Video-Mapping-Show, projiziert auf die Fassade des renommierten Konzerthauses, die Geschichte der Alten Oper in fünf Kapiteln – von der Gründung im 19. Jahrhundert über die Zerstörung im 2. Weltkrieg bis zum Wiederaufbau dank bürgerschaftlichen Engagements. Ein innovatives 3D-Sound-System unterstützt das multimediale Erlebnis. Die Europäische Zentralbank verwandelt ihre Fassade ebenfalls in eine Projektionsfläche für ein von Street Art und Graffiti inspiriertes Projection Mapping des Bremer Künstlerkollektivs Urbanscreen.

Erleb- und fühlbar wird das künstlerische Potenzial aber auch an vielen anderen Orten in Frankfurt und Offenbach: manches Mal unübersehbar, manchmal still und nachdenklich. Mehr als 20 herausragende Lichtkunst-Projekte und künstlerische Arbeiten im Spannungsfeld von Licht und Stadt sind geplant.

Luminale schlägt Brücke zwischen Weltleitmesse und Stadtgestaltung
Darüber hinaus will die Luminale wichtige Impulse für eine moderne und nachhaltige Stadtgestaltung setzen. So hat Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann auch die Schirmherrschaft für die „Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung“ übernommen. Gleichzeitig engagiert sich die Stadt im Luminale e. V., der sich zum Ziel gesetzt hat, das Festival langfristig zu fördern und zu organisieren. „Das neue Konzept kommt bei Künstlern aus aller Welt und in der Stadtgesellschaft außerordentlich gut an. Die Öffnung für gesellschaftliche Fragestellungen schärft das Profil unserer Stadt als Vorreiter moderner Stadtentwicklung“, erklärt Feldmann.

Zurück